Articles tagged with: Restaurant

13
August
2014

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans
10. Tag
Früh brechen wir zu unserer nächsten Destination auf. Wir treffen einen Vertreter des Tourist Office von Houma, der schon ein Programm für uns zusammengestellt hat. Leider hat er die Swamptour – eine Fahrt mit einem flachen Boot durch die Sümpfe und Bayous – gestrichen, weil er meinte, dass hätten wir doch längst gemacht. Noch was, auf das ich mich beim nächsten Besuch freuen kann!
13
August
2014

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans
6. Tag
Wo wurde wohl Coca Cola zum ersten Mal in Flaschen gefüllt? Das war in Monroe und zwar von einem norddeutschen Auswanderer mit Namen Joseph Biedenharn, aus dessen Wohnhaus ein Museum entstand, in dem man die Geschichte seiner Familie und die Verbreitung von Coca Cola-Flaschen in den USA und später der ganzen Welt erzählt bekommt.
13
August
2014

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans

4. Tag 
Heute wird es ganz historisch. Wir besuchen Präsident Abraham Lincoln im Abraham Lincoln Presidential Library & Museum (http://www.alplm.org) in Springfield. Eine spannende Ausstellung mit Filmen über sein Leben und Wirken – man bekommt den Eindruck, einen der wichtigsten Männer der amerikanischen Geschichte wirklich kennengelernt zu haben.
13
August
2014

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans

Amerika at its best! - Von Chicago nach New Orleans
1. Tag
Chicago, erstes Mal. Jetlag? Keine Lust, keine Zeit. Die ersten 2 Stunden Chicago erlaufen. Chicago ist eine Stadt zum Laufen. Möwen fliegen zwischen Hochhäusern aus vielen Generationen. Das ist fast unwirklich, nahezu poetisch. Es gibt so viel zu sehen, dass es einem fast schwindlig wird.
21
Juli
2014

Das etwas andere Amerika

Das etwas andere Amerika
Musik ist seit ich denken kann Teil meines Lebens, daher war meine Vorfreude und meine Erwartungen an New Orleans und Louisiana nicht gerade klein. Die Wiege des Jazz – und als zusätzlicher Ohrenschmaus noch das Jazz & Heritage Festival! Ich war gespannt...
11
Mai
2014

Eagle Rider Fam - Part 4

Springfield

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es gleich auf die Bikes zum Harley Davidson Shop zum einkaufen. Eine Sonnenbrille später fuhren wir weiter zum New Salem, also einem Dorf von 1860. Die Holzhütten in dem Dorf wirkten gemütlich und man konnte sich in die damalige Zeit gut hinein versetzen. Vom Parkplatz aus ging es dann weiter nach Auburn zur original Route 66, welche noch mit Backsteinen gepflastert war. Nach einem sehr kurzen Fotostop ging es sofort weiter zum Cozy Dog Cozy Dog, dem Erfinder der Cozy Dogs, bzw. Corndogs.
09
Mai
2014

Eagle Rider Fam - Part 2

Chicago auf den zweiten Blick

Um 7:30 Uhr haben wir uns alle in der Lobby getroffen und spazierten vom Hotel bei strahlendem Sonnenschein und 25°C zum Frühstück. Es ging 3 Blocks weiter zum Eleven City Diner. Nach dem reichhaltigen amerikanischen Frühstück, bestehend aus Bacon, Eggs, Pancakes, Bratkartoffeln, Toast und Bratwürsten, ging es mit vollem Bauch im Taxi zum Pier. Dort schifften wir auf der Shoreline Architecture River Cruise ein. Unsere Fahrt führte entlang der Wasserfront von Chicago und unter unzähligen Brücken bis zum Michigan See und durch den Nord- und Südkanal Chicagos. Nachdem während der Fahrt dunkle Regenwolken aufgezogen waren, schien beim Anlegen schon wieder die Sonne. Diesmal blieb sie auch und strahlte mit voller Kraft auf uns herab.
08
Juli
2013

Das verkannte Juwel der Ostküste

Das verkannte Juwel der Ostküste
Ich hatte das Glück Philadelphia über den 4. Juli besuchen zu dürfen und habe dort eine geniale Zeit verbracht. Ich muss gestehen, dass ich die „City of Brotherly Love" absolut unterschätzt habe und kaum eine Vorstellung hatte, was mich dort erwarten würde. Doch jetzt bin ich mehr als positiv überrascht. Die Kombination aus Großstadtgefühl und kleinstädtischer Gemütlichkeit, einem großen Nightlife-Angebot, grüne und ruhige Parks, Shopping, interessante Museen, freundliche Menschen und leckere Restaurants - die Stadt an der Ostküste hat mich wirklich überrascht.